Wednesday, June 30, 2004

Another Zenrider - Ein weiterer Zenrider

Mark Richardson, ein Reporter der Zeitung The Toronto Star, hat es sich ebenfalls zum Ziel gesetzt, die Tour nachzufahren. Er wird am 19. Juli in Minneapolis starten und voraussichtlich am 30. Juli San Francisco erreichen.
Warten wir ab, ob sich die Gelegenheit ergibt, dass sich Franz und Gregor irgendwo mit Mark treffen. Er würde sich jedenfalls freuen, zusammen ein paar Meilen auf Pirsigs' Spuren zurückzulegen. Wer mehr über die Pläne von Mark Richardson nachlesen will, kann dies unter
www.thestar.ca/wheels tun.

Mark Richardson, editor of Wheels at the Toronto Star Newspaper, is retracing the exact route of author Robert Pirsig. He will leave Minneapolis on Monday July 19 and arrive in San Francisco on July 30. If there is a chance for meeting each other, he will look forward to meeting Franz and Gregor and "perhaps ridig with them for a ways." He also wrote a newspaper column which you can find under
www.thestar.ca/wheels.

Saturday, June 26, 2004

Spendenaktion angelaufen

Seit einer Woche ist unsere Homepage nun im Netz und damit natürlich auch unsere Spendenaktion. Fünf Prozent aller Meilen sind bereits verkauft, obwohl wir noch keinen Meter gefahren sind. Ein herzliches Dankeschön an alle bisherigen und kommenden Spender!
Warum wir uns gerade für diese gemeinnützigen Organisationen engagieren?
Dr. Karl Klüsener verbrachte vor einigen Jahren im Niemandsland an der Grenze Kambodschas mehrere Wochen seines Urlaubes als einer der "Ärzte ohne Grenzen". Sein Diavortrag machte allen Anwesenden klar, daß bei diesen primitivsten Verhältnissen vor Ort jede noch so kleine Spende enorm viel Gutes bewirken kann. Daß er mit dem Geschenk des Buches ZMM von Robert Pirsig bei Franz den Wunsch zum ZENRIDE 2004 auslöste, sei nur nebenbei erwähnt.
Der "Weisse Ring" kümmert sich um die Opfer von Verbrechen. Viele Organisationen kümmern sich ja um die Täter von Verbrechen und meist sind es diese, die im Brennpunkt der öffentlichen Meinung stehen. Die Opfer jedoch bleiben häufig aussen vor. Weil Chris, der als 11-jähriger seinen Vater Robert Pirsig bei dessen ZENRIDE begleitete, später bei einem Raubüberfall ermordet wurde, haben wir uns dazu entschieden, eine Organisation wie den "Weissen"Ring" zu unterstützen.
Denkt man an Afrika, so denkt man sofort auch an Armut, Aids und Bürgerkriege. Viele Gelder der Entwicklungshilfe fließen dorthin, ohne viel zu bewirken. Wir möchten Hilfe zur Selbsthilfe geben und eine Organisation unterstützen, die es jungen Südafrikanern ermöglicht, für ein bis zwei Semester an die FH Ingolstadt zu kommen, um hier zu studieren. An dieser Stelle besonders herzlichen Dank an Prof.Dr. Markus Petry, Prof.Dr. Andreas Jattke und Christine Ellis, die das Südafrika-Projekt maßgeblich prägen.

Sunday, June 20, 2004

ZENRIDE 2004 jetzt im Internet

Am 1. Juli 2003 begannen wir mit den Vorbereitungen für das Projekt Zenride 2004. Seit 18. Juni 2004 steht unsere Homepage nun im Internet. Besonderer Dank gilt hierfür unserem Carsten Hirte. Er hat fabelhafte Arbeit geleistet. Schon nach wenigen Stunden war unsere Site international bekannt. Für die vielen hilfreichen und wohlmeinenden Worte, die wir in diesen wenigen Stunden erhalten haben, ein großes Dankeschön besonders an Henry Gurr (USA), Gary Wegner (USA), Ian Glendinning (UK) und an Mark Richardson (CAN), der die gleiche Tour wie wir zwei Wochen nach uns starten will. In wenigen Tagen soll auch die englische Version online gehen. Gregor und Carsten arbeiten schon schwer daran. Und wenn uns vielleicht noch Christine Ellis hilft, dann wird sie auch noch sprachlich perfekt werden.

Saturday, June 12, 2004

Vorschau auf unsere Tour - Preview on our tour

Sobald die Tour beginnt werdet Ihr hier unseren, hoffentlich, täglichen Reisebericht von der Tour einsehen können und erfahren, wie es uns denn so ergeht. Zudem werden wir hier die Eindrücke des Tages in Pixeln gebannt hier einstellen. Die Fotos könnt Ihr dann entweder für euch alleine betrachten oder als E-Card an Freunde und Bekannte versenden.

As soon as the tour starts you’ll hopefully find here daily reports from the trip and immediate impressions from our journey. Furthermore we will post here pictures with the best impressions of the day, which you then can either enjoy yourself or send them as E-Cards to fellows and friends.